Venezianische Masken für Kostümbälle

Kostümbälle, bei denen authentische und historische Gewandungen und Verkleidungen gefragt sind, haben auch in der heutigen Zeit noch nichts von ihrem außergewöhnlichen Reiz verloren. Mit einer venezianischen Maske können Sie Ihr Kostüm zusätzlich bereichern, denn diese sorgt für eine geheimnisvolle Ausstrahlung und macht jede Begegnung mit einer fremden Person zu einem spannenden, mitunter sogar sinnlich-verführerischen Erlebnis.

Kostümbälle zur Zeit des Rokoko

In der Blütezeit des Rokoko hatten auch die Kostümbälle in höfischen Kreisen Hochkonjunktur. Dabei waren es im eigentlichen Sinne Maskenbälle, denn neben den opulenten und prunkvollen Kostümen trugen die Damen und Herren auch venezianische Masken, um absolut unerkannt zu bleiben. So konnte jeder Mann und jede Frau inkognito an dem gesellschaftlichen Ereignis teilnehmen und sich auf prickelnde knisternde Flirts einlassen. Auch die französische Königin Marie Antoinette soll von diesem Angebot rege Gebrauch gemacht haben. Meist schlich sie sich um Mitternacht maskiert aus ihren Gemächern, um sich wenige Zeit später köstlich auf den Maskenbällen der Stadt zu amüsieren.

Historisch angehauchte Masken- und Kostümbälle heute

Maskenball - bei einem Kostümball werden häufig venezianische Masken getragen

Es macht einfach wahnsinnig viel Spaß, in eine andere Rolle zu schlüpfen, ein pompöses prachtvolles Kostüm zu tragen und sich gleich als anderer Mensch zu fühlen. Der Ausbruch aus dem schnöden Alltag mit seinen Sorgen und Verpflichtungen und die dadurch neu gewonnene Freiheit sind zwei gute Gründe, um sich für den großen Kostümball zu entscheiden.

Diese Art von Veranstaltung wird meist unter ein historisches Motto gestellt, das eine bestimmte Zeitepoche in Bezug auf die Kostümierung abdeckt. Beliebt sind Kostümbälle in Anlehnung an Rokoko, Barock und Mittelalter. Aber auch der schaurig-schöne Halloween-Kostümball mit seinen vielfältigen Kostümierungsoptionen bietet sich wunderbar an.

Das Tragen einer Maske erlaubt die teilweise oder vollkommene Verhüllung des Gesichts und somit auch der eigenen Person. Unerkannt nimmt der freiheitliche Aspekt auch beim Flirten und Kennenlernen eine völlig neue Dimension ein. Ungezwungen im atmosphärischen Ambiente eines Schlosses oder einer Burg werden die Gäste in andere Zeiten und Welten entführt, das Lebens- und Lustprinzip blüht auf und der Reiz des Unbekannten, Geheimnisvollen und Schönen kommt hier bestens zum Tragen.